Kirchentalente

Grundlagen

Wie kann die Seelsorge in unseren Pfarreien und Gemeinden zukunftsfähig gestaltet und so den Herausforderungen der heutigen Zeit angemessen begegnet werden? Wie kann das Verhältnis von sogenannten Laien und Priestern, von hauptberuflich wie freiwillig Engagierten, von Männern und Frauen in der katholischen Kirche neu bestimmt werden? Wie möchten und können wir in dieser Zeit und auf Zukunft hin miteinander Kirche sein?

Diese Fragen wurden im Bistum Münster in den letzten Jahren immer intensiver diskutiert und werden uns auch in Zukunft beschäftigen. Mit den Ausarbeitungen zum Kulturwandel, der Entwicklung von Prioritäten und Nachrangigkeiten in der Pastoral und nicht zuletzt mit der Arbeit an den Lokalen Pastoralplänen wurden dafür bereits wichtige Grundlagen geschaffen, die es weiterzudenken gilt. Dies geschieht aktuell im Zusammenhang mit dem Prozess zur Veränderung der pastoralen Strukturen.

Zentral für die Überlegungen sind dabei vor allem die Rückmeldungen aus den Pfarreien, kirchlichen Einrichtungen, Verbänden und Organisationen. Hier wird deutlich, dass es einen starken Wunsch nach Veränderung und Beteiligung in der Kirche gibt. Auch liegt auf der Hand, dass dem im Pastoralplan artikulierten Grundanliegen, „Menschen mit Gott und miteinander in Berührung bringen“ und der „Seelsorge vor Ort ein Gesicht geben“ nur Rechnung getragen werden kann, wenn es Menschen gibt, die kirchliches Leben mitgestalten und Verantwortung übernehmen.

Experimente bekommen Raum

Bischof Felix Genn betont in seinem Schreiben vom 07.02.2020, wie wichtig es ist, mit Kreativität und Fehlerfreundlichkeit Leitung im kirchlichen Kontext weiterzuentwickeln und neu zu denken. Er ruft dazu auf, die „Möglichkeiten zu nutzen, die sich auch heute schon bieten, um Leitung vielfältig und den jeweiligen Gegebenheiten vor Ort angepasst zu gestalten.“

Handreichung zum Thema

Eine wichtige Grundlage bildet die Handreichung „Leitung von Pfarreien und Gemeinden im Kontext lokaler und diözesaner Kirchenentwicklung“. Diese wurde in Zusammenarbeit mit Pfarreien und den Räten erarbeitet und am 07.02.2020 vom Diözesanrat verabschiedet. Sie kann ebenfalls über das BGV oder Ihre Pfarrei als Printexemplar angefordert werden.

Ergänzt wird die Handreichung durch ein Themenheft „Leitung“, in dem Impulse rund um das Thema gebündelt wurden.

Diese Dokumente sollen dazu ermutigen, sich kritisch, konstruktiv und kreativ damit auseinanderzusetzen, wie Leitung in Ihrer Pfarrei unter veränderten Bedingungen zukünftig aussehen kann.

Ihre Anmerkungen und Rückmeldungen sind ausdrücklich erwünscht – gerne an:
Friederike Bude
Fon 0251 495-6214
bude-f(at)bistum-muenster.de

Vielfältige Leitungsformen: Grundlegendes

 

 

Förderung innovativer Projekte

Sie haben Ideen für Veranstaltungen oder Projekte, die um das Thema Leitungsformen kreisen, aber stellen sich die Frage der Finanzierung?

Über das Förderprogramm „Neue Wege der Pastoral“ können Sie Anträge für die Förderung Ihrer Ideen stellen.

Die maximale Förderung beträgt 20.000 Euro pro innovativem Projekt/Experiment, jedoch höchstens 80 Prozent der anerkennungsfähigen Kosten.
Anerkennungsfähig sind alle Kosten, die in direktem und unmittelbarem Zusammenhang mit dem Projekt/Experiment entstehen. Beispielsweise für Honorare, befristete Minijobs, Öffentlichkeitsarbeit oder Sachkosten. Personalkosten können maximal befristet für den Projektzeitraum berücksichtigt werden.

Der Fonds zur Förderung innovativer pastoraler Projekte im Offizialatsbezirk Oldenburg „gute Idee!“ fördert Initiativen und Aktivitäten, die neue Wege in Seelsorge und Verkündigung suchen. Er ermöglicht die Bezuschussung neuer pastoraler Ideen bis zu einer Höhe von 3.000 Euro bei einem Eigenanteil von mindestens zehn Prozent. Das Einwerben von Drittmitteln anderer Herkunft ist nicht förderschädlich. Gefördert werden innovative pastorale Projekte und Projekte zur Gewinnung von Christinnen und Christen, ausdrücklich auch Projekte zur Gemeindeentwicklung – beispielsweise im Kontext des Themas Leitung.

Download

Ansprechpersonen

Prozess zur Veränderung der pastoralen Strukturen

Friederike Bude
Strategiebereich Pastoralentwicklung
Fon 0251 495-6214
bude-f(at)bistum-muenster.de

Matthias Mamot
Personalreferent Seelsorge-Personal
Fon 0251 495-1302
mamot(at)bistum-muenster.de


Förderung innovativer Projekte

Bistum Münster/nrw Teil

Heidi Winter-Gerresheim
Fon 0251 495-548
winter-gerresheim(at)bistum-muenster.de

Bistum Münster/Offizialatsbezirk Oldenburg

Friederike Asbree
Fon 04441 872-256
projekte(at)bmo-vechta.de